Qigong Lehrer Ausbildung Deutschland, Gesundheits-Qigong, Medizinisches Qigong Faszien-Qigong Krankenkassen-Zertifizierung kostenlos

Es informiert Sie gern Dr. Stephan Langhoff: Tel 040 2102123, Email: info@tai-chi-qigong.org

Qigong-Ausbildung > Qigong Lehrer

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung München - Bericht von Volker

Volker absolviert die Lehrerausbildung in München (Tai Chi Ausbildung in München). Zusätzlich nimmt er an Dr. Stephan Langhoffs Fachfortbildungen teil (Bericht über ein Seminar mit Dr. Langhoffabsolviert Tai-Chi-Qigong-Ausbildung Recherche-Verbund, Bundesverband Yang Family Tai Chi Association).

Mir war bis dahin nicht klar gewesen, dass die chinesischen Tai-Chi-Meister durchweg auch Qigong-Übungen praktizieren und Kurse anbieten. Dies hat zwar auch historische Gründe ihrer Familientraditionen aber es gibt auch triftige Gründe, die aus der großen Wesensverwandtschaft herrühren. Stephan riet uns daher, möglichst keine getrennten Kurse für Tai Chi und Qigong anzubieten sondern stets beides in Kombination. Dann kann man zudem besser die Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausarbeiten. Auch Stephans Lehrerausbildung beinhaltetet stehts die Curricula von Taijui und Qigong zusammen.

So können Lehrende auch besser der wachsenden Kritik der Öffentlichkeit an sogenannten "Qigong-Meistern" begegnen - es gibt sie wesentlich häufiger als im Tai Chi. Stephan erklärte in diesem Zusammenhang auch seinen Respekt vor dem Ansatz der chinesischen Institute, die Esoterik im Qigong-Markt "abzuscneiden wie alte Zöpfe". Das so entstandene "Health-Qigong" ist Bestandteil der Lehrerausbildung im Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (DTB) geworden. Schwerpunkt sind Baduanjin (Acht Brokate) und Yijinjing /Muskel-Sehnen-Stärkung).

Da ich als Fortgeschrittener auch am "Profi-Training" teilnehmen durfte, erlebte ich die Gemeinsamkeit der Künste auch praktisch - behandelt wurden die japanischen "Nairiki-Kata", die auch China stammen und viele "Qigong-Internals" des Wushu bewahrt haben.

Mir als Laien sind die chinesischen Namen der Yang-Stil-Meister nicht so recht vertraut - dies ging auf dem Seminar vielen so. Da passte es gut, dass Stephan ein Poster vorbereitet hatte, dass die Meister im Zusammenhang mit ihren "Botschaften" und ihren Verbänden übersichtlich strukturiert darstellte. Erstmals verstand ich die Abgrenzung der Familien-Clans untereinander und die Unterschiede in ihren Formen. Die verwandschaftlichen Beziehungen sind dabei nur eine Seite der Medaille. Die andere Seite sind die Linien und Überlieferungen außerhalb der Familie, die seit der dritten Generation von Yang Chengfu stark zunahmen. Sie detailliert darzustellen war in dieser Woche natürlich nicht möglich. Stephan versprach, auch diese Seite später mit einem Poster zu erklären. Mittlerweile sind diese als kostenlose Stundenbilder erhältlich.

*+