Massage

Ein anderer Bereich ist der der Selbstheilmassage. (Quelle: ).

1.1.

Die Partnermassage

Partnermassage bezieht oft Aspekte der Akupressur und des Shiatsu mit ein. Sie ist natürlich sehr gut für die Entspannung. Wir stellen uns aufrecht hin, sitzen oder liegen dabei. Der Massierte bemüht sich, den Körper möglichst tiefgreifend zu lockern und sich loszulassen. Genießen Sie eine solche Massage und atmen Sie tief durch. Der Massierende seinerseits bemüht sich, tief in den Anderen hineinzuspüren und ihn sozusagen auch „geistig zu lockern“. Wir wandern gedanklich in die Wirbelsäule hinein und bauen vor unserem geistigen Auge langsam Wirbel auf Wirbel aufrecht aufeinander - etwa so, wie man einen Turm aus Münzen errichtet. Oben drauf ruht dann der Kopf, als wäre er von einem Faden aufrecht gehalten oder als läge etwas auf dem Scheitelpunkt.

Infos zur meditativen Heilgymnastik und zur Traditionellen Chinesischen Medizin: Qigong Lehrer Ausbildung Deutschland.

Yijinjing-Übungssystem des Begründer des Chan-Buddhismus in China Bodhidharma: Yijinjing.

 Qigong