Stilles Qigong

Stilles Qigong kann gut in Kliniken, Praxen und Krankenhäusern unterrichtet werden. Die Fragebogen-Untersuchungen des Dachverbandes zeigen auf wissenschaftlicher Grundlage positive gesundheitliche Auswirkungen (Stilles Qigong).

Qigong-Ausbildung > Stilles Qigong

Stilles Qi-Gong hat häufig als Basis-Übung die Stehende Säule: Stehende Säule (Mehr Info: Qigong-Arbeitskreise Stilles Qigong).

Qigong Dachverband > Qi/ Qigong-Ausbildung mit Kassen-Zertifizierung

(Quelle: ).

Stilles Qigong/ Das stille Qigong

Es gibt bekanntlich zwei Arten von Qigong. Die Fachwelt unterscheidet statische Übungen ohne Bewegung (Jing Gong/ Stilles Qigong) und dynamische Übungen mit Bewegung (Dong Gong/ Bewegtes Qigong). Experten raten vielfach dazu, beide Arten zu lernen. So werden äußere und innere Ruhe und Bewegung harmonisch miteinander verbunden.

Basis-Übung taoistischer Meditation: Inneres Lächeln

Stilles Qigong lernen

mit Qigong-DVDs vom Dachverband

2.2.

Steh-Übung  zur Stärkung des Qi

Dies ist eine Übung aus dem Stillen Qigong des Meisters Li. Wir stehen entspannt, Augenbrauen gelockert. Das Gesicht trägt ein leichtes Lächeln. Wir lauschen kurz auf ferne Geräusche und konzentrieren uns auf das Dantien im Unterbauch. Wir lassen  alle Gedanken los. Es  können Bilder in Geist aufsteigen. Wir lassen sie zu,  aber denken nicht darüber nach. Wir lassen den Geist vollständig ruhen. Das Qi wird sich dann auf vielfältige Weise in unserem Körper verteilen. Wir können es auch zu erkrankten Organen leiten.

2.2.

Durch die Poren atmen und das Qi durch Pfeilfinger aussenden

Auch dies ist eine Übung aus dem Stillen Qigong. Sie stärkt insbesondere den Willen und schult den Geist. Im schulterbreiten Stand lockern wir die Augenbrauen. Das Gesicht trägt ein leichtes Lächeln. Wir lauschen kurz auf ferne Geräusche, legen sie sozusagen „im Ohr ab“ und konzentrieren uns auf das Dantien im Unterbauch. Wir atmen gedanklich Qi durch alle Poren des Körpers ein, sammeln es im Unterbauch und atmen es durch die Arme und Pfeilfinger  wieder aus. Die Arme halten wir dabei in Schulterhöhe oder auch tiefer. Junge Leute  und Trainierte können auch tiefere Stellungen einnehmen. Für Fortgeschrittene gilt: Man soll ca 20 bis 40 Minuten stehen. Hält man das durch, hat man schon ein gutes Maß an Willensstärkung durch Qigong erreicht!

Infos zur meditativen Heilgymnastik und zur Traditionellen Chinesischen Medizin: Qigong Deutschland. Hintergrund-InfosQi-Energie: Qi

Stilles Qigong

*+